23 September

Die BESTEN 2021

geschrieben von 

 

Mer stonn zesamme  – DIE BESTEN  

Liebes Mitglied,

wir mussten uns in diesem Jahr vielen Herausforderungen stellen – eine der Größten war der Lockdown im Frühjahr. Viele Handwerksbetriebe verzeichneten dadurch weniger Aufträge und entsprechend geringere Umsätze. Inzwischen hat sich die Lage etwas entspannt.

In diesen Zeiten sind ein solidarisches Miteinander und gegenseitige Unterstützung unerlässlich – so auch zwischen den Bürgern und Betrieben. Daher steht die Aktion „DIE BESTEN“ in diesem Jahr unter dem kölschen Motto „Mer stonn zesamme“. Wir rufen die Bürger auf, die ansässigen Betriebe tatkräftig zu unterstützen.

Ab dem 15. Oktober starten wir die Solidaritätskampagne zusammen mit unseren Partnern dem Handelsverband NRW Aachen-Düren-Köln und dem DEHOGA Nordrhein sowie mit unserem Sponsoren NetCologne. Alle Kölner werden aufgerufen, ihre Stimme den Betrieben zu geben, die mit kreativen Ideen versuchen, die Krise zu meistern. Bei den Maßnahmen sind keine Grenzen gesetzt: Das kann ein überzeugendes Hygienekonzept sein, ein besonderer Mundschutz für Mitarbeiter oder ein neuer Geschäftsweg.

Die Bürger können bis zum 1. Dezember unter www.diebesten.Koeln abstimmen. Dabei bringt jede Stimme bares Geld:Denn das Preisgeld erhöht sich pro Gewinner auf 2.500 Euro, wenn insgesamt mehr als 2.000 Wähler teilnehmen und damit das Vorjahresergebnis toppen. Jeweils ein Handwerker, ein Gastronom und ein Händler werden ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 25. Januar 2021 in der Kölner Lanxess Arena statt und wird von Frauke Ludowig moderiert.

Gerne können Sie Ihre Kunden auf die Solidaritätskampagne aufmerksam machen und zu einer aktiven Unterstützung auffordern.

Um zahlreiche Bürger zu erreichen, haben wir außerdem eine medienwirksame Radiokooperation abgeschlossen: Von Mitte Oktober bis Anfang Dezember veröffentlicht Radio Köln mindestens 20 Spots und sechs redaktionelle Beiträge über unsere Solidaritätsaktion und wird damit in sechs Wochen rund fünf Millionen Hörerkontakte erreichen.

Mit intensiven Medienmaßnahmen, vielen prominenten Stimmen und der Solidaritätsaktion setzen wir ein Zeichen in dieser schweren Zeit. Wir fordern die Treue und den Rückhalt der Bürger ein – denn nur gemeinsam können wir die Coronakrise überwinden.


 

Kontakt

Kreishandwerkerschaft Köln

  Frankenwerft 35, 50667 Köln

  Telefon: 0221 20 70 4 - 0

  Fax: 0221 20 70 442

  Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!