23 November

Lehrling des Jahres

geschrieben von 

Die Kreishandwerkerschaft Köln hat zum bereits vierten Mal den Preis „Lehrling des Jahres“ ausgeschrieben. Alle Kölner Innungen waren aufgerufen, die Prüfungsbesten ihres Gewerkes zu benennen, um hieraus den Preisträger zu ermitteln. Der Vorstand der Kreishandwerkerschaft hat unter den vielen Einsendungen den „Besten der Besten“ ausgewählt.

Die Entscheidung fiel auf Diana Elisa Buschmann, die bei der Wintergesellenprüfung 2015/16 im Konditoren-Handwerk mit der Abschlussnote „sehr gut“ als Prüfungsbeste abgeschnitten hat. Diana Elisa Buschmann ist 22 Jahre alt und wohnt in Bergisch Gladbach. In ihrer Schulzeit machte sie zwei Praktika in Konditoreien. Aufgrund ihrer Kreativität entschloss sie sich nach dem Abitur, eine Ausbildung zur Konditorin zu absolvieren.

 

Mit der Wahl von Frau Buschmann als „Lehrling des Jahres 2016“ rückt die Kreishandwerkerschaft erneut zwei Ausbildungsgruppen in den Fokus, die im Handwerk ziemlich unterrepräsentiert sind: Frauen und Abiturienten. Unter den Lehrlingen sind nur ca. 21,0 % Frauen und nur 19,1 % Abiturienten (Zahlen im HwK-Bezirk Stand 31.12.2015). Insgesamt legten im Stadtbezirk jährlich ca. 1.150 Lehrlinge ihre Gesellen- bzw. Abschlussprüfung ab.

 

Frau Buschmann hat ihre Ausbildung im Ausbildungsbetrieb Café Reichard absolviert. Das traditionsreiche Café gegenüber dem Dom blickt auf eine über 100jährige Tradition zurück und wird von den Geschäftsführern Herrn Fritz Betz und seinem Sohn Herrn Heinz-Josef Betz geführt. Das Café Reichard bildet über Bedarf jährlich Lehrlinge im Konditoren-Handwerk aus, von denen die meisten mit überdurchschnittlichen Noten die Gesellenprüfung ablegen.

 

Frau Buschmann wird aufgrund Ihrer Leistung auf einem Plakat als „Lehrling des Jahres“ präsentiert, welches kölnweit plakatiert wird, um junge Menschen für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern. Darüber hinaus erhält sie zur Ehrung eine Urkunde und ein Preisgeld i.H.v. 1.500,- €.

Kontakt

Kreishandwerkerschaft Köln

  Frankenwerft 35, 50667 Köln

  Telefon: 0221 20 70 412

  Fax: 0221 20 70 442

  Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!